Wahlzettel für die Wahl

Wahlzettel Fanbeiratswahl 2015

Advertisements

Bewerbungen für den Fanbeirat

Die Kandidat*innen

Jeetze (»Filmstadt Inferno 99«)

Ich heiße Christian Jeetze und möchte mich als Vertreter des »Filmstadt Infernos 99« in den neuen Fanbeirat wählen lassen. Der Fanbeirat ist für mich ein äußerst wichtiges Kommunikationsorgan zwischen Fanszene und Vereinsoffiziellen. Ich bin 29 Jahre alt und gehe seit knapp 16 Jahren zu 03, wo ich von Anfang an bis beute und auch in Zukunft meinen »Platz« in der Nordkurve habe.

01 Jeetze

Jörg (»Zujezogen03«)

Jörg Englbrecht, 39 Jahre, Wohnort: Berlin, Gruppierung: »Zujezogen03«. Ich möchte mich wieder für den Fanbeirat bewerben, um die Interessen der gesamten
Fanszene in Babelsberg gegenüber dem Verein und der Öffentlichkeit zu vertreten. Einen wie bisher offensiv und engagiert auftretenden Fanbeirat finde ich nach wie vor wichtig, auch da zuletzt die Kommunikation zwischen Verein und Fanbeirat nicht optimal war. Außerdem liegt mir die engere Vernetzung der organisierten und unorganisierten Berliner Nulldreifans mit Kurve, Kiez und dem Verein besonders am Herzen.

02 Jörg

Jost (»Sektion Nord«)

Es wird Zeit, dass ein junger, frischer Wind im Fanbeirat weht. Kurz & knapp: Ich heiße Jost, gehe nun seit drei Jahren zu Nulldrei, bin 18 Jahre alt und gehöre der Fangruppe »Sektion Nord« an. Da seit einiger Zeit immer mehr junge Menschen zu Nulldrei kommen, finde ich es wichtig, ihre Wünsche und Bedürfnisse wahrzunehmen und bestmöglich umzusetzen. Deshalb möchte ich mich gern im Fanbeirat engagieren.

03 Jost

Lutz (»Los Consortos Babelsberg«)

Mein Name ist Lutz Krause. Ich bin 42 Jahre alt und Mitglied der Fangruppierung »Los Consortos Babelsberg«. Ich halte unserem Verein seit 1985 die Treue. Ich finde es gut, dass es überhaupt eine Einrichtung wie den Fanbeirat gibt. Wichtig ist mir, dass in ihm alle Fraktionen der Fankultur abgebildet werden. Das war bisher leider nicht der Fall. Ich kandidiere, um genau die Gruppen, die nicht der Nordkurve zuzurechnen sind, zu vertreten. Ich bin der Meinung, dass die in Teilen deutlich überpolitisierte Außendarstellung der »Fanszene« für die Entwicklung unseres Vereins kontraproduktiv ist. Am Herzen liegt mir darüber hinaus eine gelebte Transparenz zwischen Vereinsgremien und Fans, gerade auch in Hinblick auf Preisgestaltung oder restriktiven Eingriffen im Rahmen von Spieltagen. Nulldrei lebt von mehr als einer Fangruppe!

04 Lutz

Max (»Welkáwes«)

Ich bin Maximilian Albrecht, 31 Jahre alt, gehöre der Gruppe »Welkáwes« an, die hauptsächlich aus Berliner*innen besteht und in der Nordkurve zu Hause ist. Fußballbegeistert seit jüngster Kindheit gehöre ich zur jenen Fans, die bei anderen Vereinen groß geworden sind, sich dort aber nicht mehr wohlfühlen konnten und im Karli eine neue Heimat gefunden haben. Aus diesem Sammelsurium verschiedenster Vorgeschichten und der offenen Art der »Alteingesessenen« ergibt sich in meinen Augen das besondere Flair und die Kreativität der Babelsberger Fanszene. Weitere interessierte Menschen an diese Fanszene heranzuführen, ist eine Hauptmotivation für meine erstmalige Bewerbung für den Fanbeirat. Mir liegen auch die Interessen der Fans unseres Frauen*teams und des Teams von Welcome United 03 am Herzen. Ich möchte den kritisch-konstruktiven Dialog mit dem Verein weiterführen.

05 Max Albrecht

Max (»03nuller*innen«)

Ich, Maximilian Hennig, bin Mitglied der »03nuller*innen«. Finden könnt ihr uns und auch mich seit mehreren Jahren in der Nordkurve Babelsberg. Dort genießen wir gemeinsam die ganz besondere Atmosphäre im Karli. Mit meinen nunmehr 20 Jahren möchte auch ich erstmals im Fanbeirat mithelfen, dass sie erhalten bleibt. Es muss weiterhin viel dafür getan werden, aktuelle Fans zu halten und neue Menschen für den schönsten Verein der Welt zu begeistern. Die jüngsten Entscheidungen des Vereins zulasten seiner Unterstützer*innen haben gezeigt, dass es ein starkes Korrektiv seitens der Fans braucht.

06 Max Hennig

Sophia-Marie

Ich bin Sophia-Marie, 27 Jahre jung und transsexuell. Ich stehe in der Nordkurve und verstehe mich als Ultra. In den Fanbeirat möchte ich gewählt werden, um die Interessen aller aktiven Fans zu vertreten und vor allem die Belange der sich als weiblich definierenden Fans. Ich hoffe auf eure Stimme und wünsche allen Mitbewerber*innen viel Glück.

07 Sophia-Marie

Yvonne (»FMT«)

Ich bin Yvonne, 24 Jahre alt. Seit einigen Jahren gehe ich zu Babelsberg, bin in der Nordkurve anzutreffen und bin Teil des Zusammenschlusses »Frauen Mädchen Trans« (FMT), der sich 2014 gegründet hat. Meines Erachtens ist es wichtig, dass alle Fans die Chance haben, sich zu äußern, und ihnen im Rahmen einer Fanvertretung gegenüber dem Verein eine Stimme gegeben wird. Der bisherige Fanbeirat hat engagiert und ideenreich gearbeitet, nun möchte auch ich versuchen, meinen Teil dazu beizutragen. Für die Zukunft wünsche ich mir eine ergebnisorientierte Kommunikation zwischen Verein und Fanbeirat. Damit sich auch Frauen* weiterhin als Fans vertreten fühlen, möchte ich mich in den Fanbeirat wählen lassen. Vielen Dank für eure Unterstützung.

08 Yvonne

Fanbeiratswahl am 17.05.2015

Am Tag des Heimspiels gegen den ZFC Meuselwitz wird der neue Fanbeirat gewählt, der aus 7 Mitgliedern bestehen soll; er wird bis zum Ende der Saison 2015/2016 im Amt bleiben. Die Vorstellungen der Kandidat*innen findet Ihr auf der Fanbeiratsseite des Vereins: http://babelsberg03.de/news/fanbeirat/fanbeiratswahl-am-17-mai-2015/

Nun einige Informationen zum Ablauf der Wahl.

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt sind alle Fans des SV Babelsberg 03, die mindestens 12 Jahre alt sind und sich am Wahltag ausweisen können (Personalausweis, Führerschein, Schülerausweis o.Ä.).

Wann und wo wird gewählt?

Am Sonntag, den 17. Mai 2015, könnt Ihr von 11.30 bis 12.30 Uhr im Fanladen (Karl-Gruhl-Str. 62) wählen, danach bis Spielbeginn (14.05 Uhr) und in der Halbzeitpause im Stadion (vor dem Fanshop).

Wie wird gewählt?

Der Fanbeirat wird in freier und geheimer Wahl gewählt: Die Wahl erfolgt durch persönliche Stimmabgabe am Wahltag (zur Möglichkeit der Briefwahl s.u.). Jede/Jeder Wahlberechtigte muss sich mit Personalausweis, Führerschein oder Schülerausweis ausweisen. Name und Geburtsdatum werden notiert, damit jede/jeder nur einmal die Stimmen abgeben kann; nach dem Ende der Wahl werden diese Daten sofort vernichtet.

Ihr bekommt einen Wahlzettel mit den Namen aller 8 Kandidat*innen. Ihr habt nun maximal 5 Stimmen, das bedeutet, Ihr könnt vor maximal 5 Namen jeweils 1 Kreuz (aber nur eins!) machen. Wer weniger als 5 Kandidat*innen wählen möchte, kann auch weniger Kreuze machen.

Die Stimmzettel werden in einer Urne gesammelt und direkt nach dem Spiel im Fanladen öffentlich ausgezählt.

Gewählt sind die 7 Personen, die die meisten Stimmen erhalten haben.

Ungültig ist der Wahlzettel wenn:

– mehr als 5 Kreuze auf dem Wahlzettel verteilt worden sind;

– wenn man einer Kandidatin oder einem Kandidaten mehr als 1 Stimme gegeben hat;

– wenn man auf den Wahlzettel seinen Namen oder seine Unterschrift geschrieben hat.

Briefwahl

Wer am Wahltag nicht am Stadion oder am Fanladen sein kann, sich aber unbedingt an der Wahl beteiligen will, kann dies auch per Briefwahl machen (aber bitte nur als Ausnahme begreifen, weil das viel Arbeit macht). Die Briefwahl geht so:

Ihr könnt Euch den Wahlschein (Liste der Kandidat*innen) von Seite des Fanbeirats auf der Vereinshomepage – http://babelsberg03.de/news/fanbeirat/fanbeiratswahl-am-17-mai-2015/ – herunterladen und ausdrucken.

Den ausgefüllten Wahlschein steckt Ihr in einen Umschlag (ohne Beschriftung!). Diesen Umschlag steckt Ihr zusammen mit einer Kopie Eures Personalausweises, Führerscheins oder Schülerausweises in einen zweiten Umschlag, den Ihr an die Wahlkommission schickt:

SV Babelsberg 03

Wahlkommission Fanbeirat

Karl-Liebknecht-Str. 90

14482 Potsdam

Nur die Briefwahlstimmen, die bis zum Wahltag eingegangen sind, werden mitgezählt.