Zusammenfassung Fanbeiratsaktivitäten in der Saison 2017/2018

Der neu gewählte Fanbeirat startete in eine Saison, die anfangs vorrangig von den Ereignissen des Cottbus-Spiels im April 2017 geprägt war. Im Zuge dessen bearbeiteten wir eine Reihe Medienanfragen und wurden sogar zu Talkrunden u.a. nach Hamburg eingeladen. Dieses Spiel brachte die “Nazis Raus aus den Stadien” Kampagne hervor, die wir vollends unterstützten. Auch hier führten wir eine Reihe von Gesprächen mit Medienvertretern aus dem Rundfunk- und Zeitungsbereich. Dadurch repräsentierten wir den Verein deutschlandweit und halfen mit die Kampagne weiter bekannt zu machen.

Mit dem Start in die Saison hatten wir die erste Hürde zu meistern. Das SPI hatte es durch ihre Personalpolitk geschafft, dass das Fanprojekt eine zeitlang nicht besetzt war. Durch öffentliche Arbeit seitens des Fanbeirates, die durch die Fraktion Die Andere unterstützt wurde, schaffte man es die Stiftung, das Jugendamt, weitere Vertreter der Stadt und den Fanbeirat an einen Tisch zu bringen. Hier wurde der Grundstein für die bis heute gute Zusammenarbeit gelegt. Schon im Vorfeld des Gesprächs wurde mit Hilfe der Fanszene auch das Fanprojekt wieder besetzt und macht eine sehr gute Arbeit. Mit dem Neustart wurde gleichzeitig beschlossen das Qualitätssiegel der Koordinationsstelle Fanprojekte zu erlangen. Dazu wurde eine Steuerungsrunde ins Leben gerufen, die sich quartalsweise trifft, um über aktuelle Themen im Fanprojekt zu sprechen.

In der Zeit ohne Fanprojekt nahm der Fanbeirat häufig die Aufgaben des Fanprojektes wahr. Wir besuchten u.a. regelmäßig die Sicherheitsbesprechungen und vermittelten bei Konflikten zwischen Fans und dem Verein.

Mit dem Beginn der neuen Saison wurden die Eintrittspreise leicht angehoben. Dies gefiel natürlich nicht jedem. Durch eine Initiative des Fanbeirates wurde der Preis, bis auf die Topspiele, wieder auf 10 € für einen Stehplatz gesenkt. Im Zuge dessen schauten wir uns die Eintrittspreismatrix gemeinsam mit dem Verein genauer an, da wir der Meinung waren, dass das viel zu unübersichtlich war und potentielle Onlinekäufer abschreckt. Schnell wurde man sich einig, hier eine deutliche Kürzung vorzunehmen, welche ab der Saison 2018/2019 gültig sein wird. Für das Wegfallen der Familienkategorien wurde der freie Eintritt für Kinder bis zum 12. Lebensjahr erweitert und die Schülerermäßigung bis zum 16. Lebensjahr.

Zur Zerreißprobe wurden und sind auch immer noch die Ereignisse nach dem Landespokalfinale. Hier eine einheitliche Linie zu finden war und ist nicht einfach. Wir sind aber weiterhin bemüht den Frieden zu wahren und hoffen, dass der laufende Prozess der Aufarbeitung bald abgeschlossen sein wird, so dass der Verein wieder im ruhigen Fahrwasser schwimmen kann.

Das sind nur die größeren Aufgaben gewesen, viele kleinere Aktionen, wie zum Beispiel die Organisation der Lesung der Wochenendrebellen, sollen hier unerwähnt bleiben.

Wir würden uns freuen, wenn sich zur nächsten Fanbeiratswahl wieder zahlreiche Fans aufstellen, so dass die Arbeit kontinuierlich fortgesetzt werden kann. Ebenso würden wir uns über neue Gesichter freuen, um den immer wieder notwendigen neuen Input in dieses Gremium zu tragen.

 

Fanbeirat des SV Babelsberg 03

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s